Foren-Übersicht



 

 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Neues Projekt - Zeitlinie in Prag?

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Allgemeines zu Projekten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wilhelm
Ventrue, Neugeborener


Anmeldedatum: 12.06.2005
Beiträge: 730
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 18.12.2007, 11:51    Titel: Neues Projekt - Zeitlinie in Prag? Antworten mit Zitat

Ich möchte den Vorschlag einbringen, dass wir uns einige Gedanken über die Zeitlinie unserer Spiele machen und ob man diese vielleicht besser als bisher regeln könnte.

Es gibt die Regel, dass Plays erst dann gelten, wenn sie abgeschlossen sind. Das funktioniert meist sehr gut, wenn man nur mit wenigen Leuten im Chat spielt oder im Forum "normale" Gespräche ausspielt, da man selbst die dort gewonnenen Informationen einfach erst dann verwendet, wenn das Play beendet ist.

Problematisch wird es, wenn in solchen Plays ein Kampf vorkommt, wo unklar ist, ob und wie der Char überlebt oder etwas mit einem Char passiert und er z.B. einen Arm verliert. Ich nehme nun einfach dieses Beispiel, weil es so gut passt: Es war für Paul durchaus spielbar, aber irgendwie doch nie so ganz klar, wann der Arm nun wieder geheilt ist und in welchem Play man die Verletzung noch sieht.

Besonders problematisch wird es in Plays, in welchen viele oder geradezu alle Kainiten der Domäne zusammen kommen, z.b. das Ratsplay. Ich denke sehr viele Spieler haben hier die Probleme mit der Zeitlinie bemerkt und es ist unmöglich parallel ein Spiel mit einem Spieler zu führen, der im Ratsplay gerade im Fokus der Aufmerksamkeit ist und man nicht genau weiß, was mit diesem passiert. Eventuell spielt man doch, weil man denkt es würde gehen, im Ratsplay wird auf einmal verfügt, dass der Char 2 Monate im Hradschin eingesperrt wird und schon müsste man alle nachfolgenden Spiele erstmal annulieren.

Konkrete Probleme, die mir aufgefallen sind:
- Das Ratsplay beginnt. Während es läuft, fängt Peter mit seinem Kainiten Hans in Prag bei Nacht an. Hans nimmt nun logischerweise nicht an dem Ratsplay teil. Das Play gilt aber erst, wenn es abgeschlossen ist, also zu einem Zeitpunkt, an dem Hans in Prag ist und somit an der Ratssitzung hätte teilnehmen können. Darf man nun Hans in die Schuhe schieben, dass er bei dem Ratstreffen nicht dabei war? OT schwerlich, IT wäre es durchaus logisch.

- Während des Ratsplays finden weitere Spiele parallel statt. Sie beginnen nach Beginn des Ratsplay und Enden vor Ende des Ratsplays. Darf man nun die dort gewonnenen Informationen noch in das Ratsplay einbringen? Eventuell neu geschlossene Allianzen oder Feindschaften dort geltend machen, auch wenn sie zu Beginn des Plays logischerweise nicht bestanden haben?

- Kainit Wilhelm beschließt aus dem Rat auszutreten. Zu dem (OT-) Zeitpunkt als er dies tat, war es auch durchaus logisch und für ihn eine sinnvolle Handlung. Nun läuft das Ratsplay aber noch Monate weiter und endet vielleicht erst 1 Woche vor dem nächsten großen Hof. Gilt nun die Regel: Das Play findet dann statt, wenn es abgeschlossen ist, wäre diese Aktion IT komplett anders zu interpretieren, wenn in einer Woche bereits wieder Neuwahlen stattfinden und der Austritt hätte so vielleicht auch gar nicht stattgefunden. Die weiterführenden Aktionen eines solchen Austrittes ziehen sich dann ebenfalls noch einige Zeit hin und "offiziell" ist Wilhelm dann vielleicht erst aus dem Rat ausgetreten, wenn der neue Rat bereits seit mehreren Monaten im Amt ist - recht albern und IT auch unlogisch.
Nebenbei wäre auch eine Ratssitzung des alten Rats nur 1 Woche vor den Neuwahlen etwas anders zu bewerten als eine Ratssitzung 4 Monate vor den Neuwahlen.

Was ich sagen will dürfte klar geworden sein, jeder hat das Problem mit dem Ratsplay und der (un)passenden Zeitlinie an irgendeiner Stelle selbst gemerkt. Ich möchte nun die Diskussion anstoßen, hier nach einer Lösung zu suchen: Fällt irgendwem eine Idee ein, wie man dieses Problem lösen könnte und gibt es möglicherweise eine bessere Regelung als die bisherige?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Victor vom Rabenfeld
Lasombra, Ancilla


Anmeldedatum: 02.07.2004
Beiträge: 738
Wohnort: Frankfurt am Main

BeitragVerfasst am: 18.12.2007, 13:00    Titel: Antworten mit Zitat

Tja, man könnte schneller spielen und nicht erst Wochen ins Land gehen lassen, ehe man sich zu einer Antwort aufraffen kann. Aber zugegeben, ist keine wirklich praktikabele Lösung.

Mein Vorschlag wäre, das man das Spiel am Starttag im forum stattfinden lässt und das man halt so lange IT nicht über ergeignisse des Plays sprechen kann, bis das Spiel im Forum auch beendet worden ist und natürlich, das man dann im forum auch nichts verwenden kann/darf, was man erst durch spätere Spiele erfahren hat. So kann man in der Regel ganz normal weiterspielen und wenn es dann konsequenzen geben sollte, was weiß ich, diese 2 Monate gefangen im Hradschin, oder Zunge des Kainiten ist plötzlich verschwunden, muss man dann halt die Spiele, die in der Zwischenzeit gelaufen sind, in die Zukunft legen.

Das ist zugegeben keine gute Lösung, aber die einzige die mir wirklich einfällt, Zeitlinie war schon immer ein Problem und wird wohl auch in Zukunft noch ein Problem darstellen, eine perfekte Lösung gibt es wohl nicht, außer wir verzichten darauf wichtige Dinge im Forum auszuspielen (bin ich generell ein Freund von, aber beim Ratsplay habe ich da mal ne Ausnahme gemacht, was vielleicht ein Fehler war...).
_________________
Ich bin die Macht, die im Dunkeln dir deine Träume stiehlt
Ich bin der Wind, der den Schmerz in deine Seele säht
Ich bin die Lust, die im Spiegel mit deinen Tränen spielt
Ich bin dein Schatten, der dir folgt wohin du gehst
© Unheilig
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kunrat
Nosferatu, Neugeborener


Anmeldedatum: 24.06.2012
Beiträge: 303

BeitragVerfasst am: 27.06.2012, 13:05    Titel: Antworten mit Zitat

*zieht den halbverwesten Thread aus irgendeiner staubigen Gruf im Judenviertel*
Hust, hust.
Wie einige mitbekommen haben dürften, ist dieses Thema ja immer noch sehr wichtig. Gerade über die letzten Jahre ist das Zeitlinienproblem wohl etwas arg eskaliert.
Hier hatten wir da auch schonmal drüber gesprochen und waren bei dem Ansatz geblieben, dass die SL nunmal Druck machen muss.

Ich habe daher einen etwas unorthodoxen Vorschlag, das Problem der "Zeit" ordentlich hinzukriegen und der SL ein paar Mittel an die Hand zu geben. Also eigentlich zwei, aber einer gefällt mir nicht so besonders:

1. Die Sl verteilt Strafpunkte für Bummler.
Damit sind nicht Spieler gemeint, die wieder ein einzelnes Gespräch im Elysium über drei Wochen ziehen, weil sie es ständig vergessen. Damit sind jene Spieler gemeint, die ein potentiell sehr relevantes Spiel ständig verzögern. Wenn beispielsweise Vladimir, Eliska und Asmund morgen in einen Kampf geraten und ihn nicht in einer Sitzung zu Ende bringen. Dieser Kampf ist aber absehbar wichtig, weil:
-Vladimir in drei Wochen eine Ratssitzung hat
-Asmund in zwei Wochen mit Victor auf ne gemütliche Schlägerei verabredet ist
Dann setzt die SL erstmal natürlich eine Frist, damit Victor/Chris weiß, ob er über einen fehlenden Asmund sauer sein darf oder nicht, und der Rat weiß, ob Vladimir nun auftaucht oder nicht. Und wenn diese Frist von einem Spieler ohne triftigen Grund verletzt wird, gibts für den halt EP-Abzug. Über Länge der Frist, Anzahl der EP, Triftigkeit der Gründe usw. kann man ja noch diskutieren, ist erstmal nur ein Vorschlag.

2. Im Falle eines Cuts bei längeren Spielen wird eine OT-Regelung getroffen, bevor die Spieler offline gehen.
Das ist sicherlich unelegant, aber sichert erstmal die Kohärenz. Damit ist gemeint, dass Vladimir, Asmund und Eliska erstmal den blöden Kampf auswürfeln und das Ergebnis dann festhalten. Jeder Spieler sollte am Ende des Kampfes dann wissen, was steht. Gehen wir mal davon aus, dass Vladimir und Asmund Eliska platt machen:
Diese beiden Spieler unterhalten sich OT darüber, was sie IT mit dem Charakter anstellen.
Natürlich soll und muss(!) das noch als stimmiges Spiel nachgereicht werden. Aber wenn das Ergebnis dieses - möglicherweise sehr langen Spiels - bereits nach dreißig Minuten Chatgespräch feststeht, kommen keine ellenlangen Verzögerungen mehr Zustande und alle beteiligten wissen, wie sie sich bei länger geplanten Spielen verhalten würden.
Bei Kämpfen ist derVorschlag natürlich nicht so interessant, wie bei einer Diskussion von fünf Vampiren, die ständig aufgehalten werden und sich dann nicht auf ein Vorgehen einigen können.

Das sind wie gesagt nur Vorschläge. Es ist ja auch gut möglich, dass ich völlig an der Spielrealität vorbeirate. Smile[/url]
_________________
Dort mit der Waffe
quälendem Gift,
das Sinn und Hirn
mir sengend versehrt,
das mir dem Freund
die Treue verwehrt,
(Tristan, Akt II, Szene III)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nastassja Werenskij
Tzimisce, Neugeborene


Anmeldedatum: 26.06.2007
Beiträge: 649

BeitragVerfasst am: 01.07.2012, 21:44    Titel: Antworten mit Zitat

1. Also richtige Strafen wie EP-Abzug find ich zu hart. Das vermiest dem Spieler nur noch mehr die Lust, sich weiter zu beteiligen und stiftet negative Emotionen.

Darum gefällt mir 2. tendenziell schon besser. Allerdings ist die Frage natürlich, ob noch viel Lust besteht, Texte runterzuschreiben, deren Inhalt schon vor Wochen feststand. ^^ Vielleicht sollte man den Part dann doch lieber ganz weglassen. Wenn irgendwas frei bleiben soll in der IT-Diskussion, dann könnten sich daraus schließlich doch größere Änderungen im Ausgang des Spiels ergeben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Malefizio
Malkavianer, Neugeborener


Anmeldedatum: 30.05.2012
Beiträge: 265
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 01.07.2012, 21:57    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin dafür, dass man

- Versucht, den Spieler zu kontaktieren und einen Termin zu finden

Wenn das scheitert

- Den Spieler um eine kurze Beschreibung zu bitten, wie er sich in etwa verhalten wird und das dann von der SL ausspielen zu lassen (bei relevanten Spielen) oder das Geschehen gemeinsam schlicht für die SL als kurzen Text zusammenzufassen (bei weniger wichtigen Spielen)

Wenn der Spieler (in einem gewissen Zeitraum) nicht reagiert

- Die SL die Aktionen des Spielers in laufenden Spielen nach bestem Wissen ausführen lassen. Bei Amtsträgern eine baldmöglichste Ersetzung anstreben. IT-Begründung: Der Charakter erscheint nicht mehr bei Amtssitzungen.

Von der SL gespielte Charaktere sollten sich dabei immer auf ein Minimum von Beiträgen beschränken und stets die simpelsten Aktionen wählen. Nicht nur für die Entlastung der SL, sondern auch aus Gründen der Fairness.
_________________
"Was du nicht kennst, das, meinst du, soll nicht gelten?
Du meinst, daß Phantasie nicht wirklich sei?
Aus ihr allein erwachsen künft'ge Welten:
In dem, was wir erschaffen, sind wir frei."
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Allgemeines zu Projekten Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2002 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de